Huforthopädie für leistungsstarke Barhufe

Huforthopädie in Mecklenburg-Vorpommern und der Uckermark –
Ihre Alternative zum Hufschmied.


  • Umstellung auf Barhuf
  • Barhufbearbeitung nach den neusten Erkenntnissen der Deutschen Huforthopädischen Gesellschaft e.V.
  • individuelle Beratung und Bearbeitung


Warum Huforthopädie?


Der Huf des Pferdes ist ein lebender Werkstoff, der nicht einfach nur nachwächst, sondern der sich entsprechend seiner Benutzung formt. Ziel meiner Arbeit als Huforthopädin ist es, diese Eigenschaften positiv für Ihr Pferd zu nutzen.

Vor jedem Bearbeiten analysiere ich die aktuelle Situation: den Bewegungsablauf genauso wie aktuelle Wehwehchen, die Bodenverhältnisse wie auch die geplante Nutzung. Aus der Summe dieser Informationen plane ich die Bearbeitung. Denn Huforthopädie ist nicht einfach Hufeausschneiden nach Schema F, sondern Vorausplanen der künftigen Abnutzung, um den Huf in einer bequemen Form zu halten oder dorthin zu bringen. Ich gebe durch gezieltes Bearbeiten an der einen Stellen und auch mal in Ruhe lassen an einem anderen Punkt dem Huf die Möglichkeit, sich nach und nach in Form zu laufen. Dies ist ein Prozess, der die Gelenke, Bänder und Muskeln schont, denn sie können sich an die wandelnde Belastung anpassen.

Erwarten Sie bitte nicht, dass ich die Hufe Ihres Pferdes in einer einzigen Bearbeitung „schön zurecht mache“. Optische Aspekte spielen in meiner Arbeit keine Rolle. Jedes Pferd nutzt seine Hufe auf seine eigenen, individuelle Art und lässt sich nicht in eine Idealform pressen. Ich arbeite so, dass Ihr Pferd die Stärken seiner Hufe nutzen kann und die Schwächen nicht zu einem Problem werden.

Mehr Infos über Huforthopädie: